Wie wird man Bayern-Fan: Taxifahrer Isaak Cissé aus dem Senegal klärt auf (Video: Meisterfeier 2013, Interview Bayern-Fan)


Wie wird man eigentlich Bayern-Fan? Ja Servus… Was sich Generationen kopfschüttelnder Fußballfans anderer Vereine für immer verschließt, ist für manchen Bayern-Fan eine pure Selbstverständlichkeit. Ein Münchner Taxifahrer, nein, DER Taxifahrer aus dem Senegal erklärt auf Bayrisch im Rahmen der Meisterfeier 2013 des FC Bayern München, wie er als Bayern-Fan extra nach München zog, weil sich das halt so gehört. Nicht nur David Alaba überrascht bei den Roten mit der puren Selbstverständlichkeit, Eloquenz und Geschwindigkeit im österreichischen Sprachidiom (und sogar dem Wiener Schmäh), auch Taxifahrer Isaak Cissé haut sein Bayrisch nur so naus, dass es eine helle Freude ist. So schaut’s aus! Die Buam ham sauber g’spuit! Sagt Herr Cissé, und „Servus, habe die Ehre!“ Das Ganze mit dem bayrischen Schnurrbart und der Gelassenheit eines Walter Sedlmayr oder Gustl Bayrhammer – kein Wunder, dass der coolste senegalesische Bayern-Fan aller Zeiten bei „Blickpunkt Sport“ im Bayrischen Fernsehen (Bayern 3) Kultstatus erlangt hat. FANartisch meint: Wie wird man nur Bayern-Fan? Was haben die Eltern falsch gemacht? – Gegen solche Polemik ist ein Herr Cissé immun. Wie Herr Rossi suchte er einst das Glück. Und wo Signor Rossi und sein sprechender Hund Gastone noch suchen, feiert Herr Cissé längst und ist in München voll angekommen. Signor Cissé hat das Glück! Und Herr Cissé ist ein absolutes Highlight der Meisterfeier 2013 – langweiligere Interviews gibt es beim FC Bayern „am Ende des Tages“ schließlich genug. Fragen Sie mal Karl-Heinz Rummenigge…

Wie wird man Bayern-Fan?
Taxifahrer Isaak Cissé erklärt im Interview bei der Meisterfeier des FC Bayern München sein Schicksal…
1 Video + Back-up (Quelle: Youtube)



Mehr Tore, Videos, Sensationen. Mehr Fußball.