10. April 2012 | Le Pissoir,News | Keine Kommentare

Torjubel mit Schiri: Spieler umarmt Schiedsrichter (Torjubel-Video aus Spanien)


Fußball in Spanien, Toledo vs. Rayo Vallecano B in der Segunda Division B, Gruppe 1: Ein später Siegtreffer bringt einen Spieler dazu, beim Torjubel den Schiedsrichter zu umarmen, um mit dem Unparteiischen ein wenig zu feiern. Völlig losgelöst von der Erde… Klingt komisch, ist aber so: Nach dem Tor für Toledo kurz vor Schluss brechen bei Encinas alle Dämme, der Referee muss beim Torjubel gedrückt und geherzt werden, denn er ist das nächste greifbare menschliche Wesen auf dem Platz in dieser Sekunde und der Sieg so verdammt wichtig. Zentnerlasten, Druck und so, Stein vom Herzen, Befreiung, überwältigende Glücksgefühle – man kennt das ja. Aber ein Tor mit dem Schiri feiern, das ist nicht nur bei der Wettmafia verpönt, das sieht auch völlig unschuldig total bescheuert aus. Das ist wie Politessen küssen, wie in der U-Bahn jodeln, wie im französischen Restaurant Currywurst und Pommes bestellen oder Ringerinnen rasieren. Der FDP eine große politische Zukunft prognostizieren, Philipp Rösler ernst nehmen. Die Doktorarbeit komplett bei anderen abschreiben. Einen Kredit für ein Haus in Großburgwedel aufnehmen. Volltanken. Fühlt sich falsch an und ist auch falsch. FANartisch weiß: Es gibt kein richtiges Leben im valschen. Schon gar nicht im Fußball…

Neulich in Spanien…
Torjubel mit Schiedsrichter – Spieler umarmt Schiri nach Siegtreffer in letzter Minute
1 Video


Mehr Tore, Videos, Sensationen. Mehr Fußball.