21. Februar 2014 | Le Pissoir,News | Ein Kommentar

It’s not now the time to dream: Magath spricht Englisch (Erste Fulham-Pressekonferenz)


„It’s not now the time to dream“, sagt Felix Magath auf Englisch in seiner ersten Pressekonferenz als neuer Manager des Fulham Football-Club und meint es auch genau so. Exactly. Der Fulham FC ist so weit unten angekommen, dass zum Träumen von künftigen Erfolgen und Fußballkonzepten zurzeit fürs Erste kein Platz mehr ist. „We have to win. That’s the only way you come up“, spricht Magath auf Englisch weiter in die Mikrophone, „I have to put elf players together“, und die PK strahlt jene vergnügliche Komik aus unbeholfener Ernsthaftigkeit aus, die Loriot nicht schöner hätte kreieren können. Perfekt konstruierte Fragen als Vorlage für FFC-Manager Magath, der augenrollend verwandelt. BÄM! Damn! Die britischen Journalisten scheinen bestens informiert über alle Klischees und Vorurteile, die man einem Trainer der alten Schule wie Magath überhaupt nur vorwerfen kann. Frage: „Some of your former players have criticized your training methods. What do you say about the way you coach your team? (…) How disciplined are you?“ Antwort Magath in langsamem, abgehacktem Englisch deutschester Einfärbung: „You see … Ask Raúl! Do you know Raúl!? Ask Raúl about my work – but not ask a player you didn’t know here in England, ja!?, ask the good players and you will get the right answer.“ Yeah! Fragen Sie die Richtigen, nicht die Falschen, wenn Sie richtige Antworten wollen! Und so fragen sie den Richtigen in Fulham: „Are you a tough guy?“ – „No, I’m a nice guy! I am very nice!“, antwortet Magath, und man meint nicht nur Loriot im Humoristen-Olymp auf Wolke sieben herzhaft schenkelklopfend auflachen zu hören, sondern ganz schrill auch viele Ex-Spieler auf der Couch, dass die Chipskrümel im Halse stecken bleiben und der Rest sich prustend aus dem Mund verabschiedet. Und auch wir finden Magath in English auf dieser legendären Fulham-Pressekonferenz so köstlich, dass FANartisch ein altbekanntes Lied auf Denglisch wiederaufleben lässt. *sing* (a Magath Song)

I’ve managed a club in Hamburg,
Those days the SV was not „Würg“

I’ve managed the Club in Nuremberg,
There was no player a Fußballzwerg

I’ve managed a club in Bremen,
There must I me fast schämen.

I’ve managed a club in Frankfurt,
There trained Jan Åge with Sicherheitsgurt.

I’ve managed a club in Stuttgart,
There were not only the money hard.

I’ve managed a club in Munich,
There were two Doubles zu wenig.

I’ve managed a club in Wolfsburg,
There I was no complete jerk.

I’ve managed a club in Gelsenkirchen,
Transfer-market was a Pläsierchen.

Now, I manage a club in Fulham,
And buy many players for more glam

1. Fulham-Pressekonferenz: Felix Magath spricht Englisch
It’s not now the time to dream…
1 Video (Quelle: Youtube)


Mehr Tore, Videos, Sensationen. Mehr Fußball.

 

Ein Kommentar zu “It’s not now the time to dream: Magath spricht Englisch (Erste Fulham-Pressekonferenz)”

  1. […] Fanartisch felix magath fulham football club manager Pressekonferenz quälix trainer Previous […]