24. Februar 2012 | Auswärtsspiel,News | Keine Kommentare

Fußball-Terror: Riesige Bierflasche platzt im Stadion (Video: Tribünen-Taufe in Kopenhagen)


Alter Schwede, äh, Däne! Definitiv nichts für zart besaitete Gemüter, dieses Video… Okay: Bauarbeiter im Fußball-Stadion – eine alltägliche Sache, denkt man. Aber was die Jungs hier im Stadion platzen lassen, grenzt an Terrorismus. Eine riesige Bierflasche, eine echte Riesen-Bierflasche für den Riesen-Durst. Einfach platzen lassen. Das schöne Bier! Doch der Reihe nach: Die Bombe platzt natürlich erst nach riesigen Aufbauarbeiten vor der Tribüne in Kopenhagen, und nicht nur Obelix würde ein vorwurfsvolles “Die spinnen die Dänen!” raushauen angesichts dieser schändlichen Bier-Verschwendung, dieses gemeinen Anschlags auf die Sehgewohnheiten fußballbegeisterter Biertrinker. Sehr anmutig sieht es noch aus, als die große Magnum-Bierflasche in Überlebensgröße ins Fußball-Stadion gefahren wird (eine Bierflasche, die in dieser Größe etwa der Freiheitsstatue schmecken könnte, in die geübte Extremtaucher aber auch gerne mal ihren Rüssel, äh, Schnorchel versenken würden, in die extrem große Bierflasche jetzt), und Fußballfans und andere Biertrinker stellen sich bei diesem Bild gern mal die passende Stadion-Lieferung des kompletten Bierkastens vor. Tagträume sollen ja am besten vor Arbeit schützen. Doch dann lassen die “Bauarbeiter” (dass die Terroristen Jungs keine echten Bauarbeiter sein können, ergibt sich allein durch den unsachgemäßen Umgang mit Bier) den Traum zerplatzen, die riesengroße Bierflasche platzt zur Taufe der Tribüne, und in Kopenhagen steht die Zeit still. Homer-Simpson-artige Männer weinen. Kinder mit zornigen Augenbrauen brüllen. Charlotte-Roche-artige Frauen schütteln hysterisch ihr Haupthaar. Weltuntergangsstimmung in Kopenhagen. FANartisch grantelt: Die nächste große Stadion-Katastrophe – wir haben jetzt noch Schnappatmung.

Moderner Bier-Terrorismus im Fußball-Stadion:
Die riesige Bierflasche platzen lassen auf der Tribüne…
1 Video aus Dänemark


Mehr Tore, Videos, Sensationen. Mehr Fußball.