28. Juli 2014 | Kick,News | Keine Kommentare

Kung-Fu-Tor: Zlatan Ibrahimovic im Sprung mit Hacke, Seite und Co (Tor im PSG-Training in Hong Kong)


Kung-Fu-Zlatan ist wieder da! Ein Pass kommt geflogen, ein Zlatan auch, ein artistischer Sprung in die Tiefe des Raumes (ein artistischer Tiger-Sprung!) und ein Ibrahimovic-Tor im PSG-Training in Hong Kong – Zlatan Ibrahimovic demonstriert, was so ziemlich das Einzige gewesen sein könnte, was der WM 2014 in Brasilien eventuell gefehlt haben könnte (außer eines weniger profitgierigen Weltfußballverbandes vielleicht). Martial Arts und Fußball – so haben sich die Asiaten Shaolin-Soccer immer vorgestellt, und auch die Manga-Zeichner von Captain Tsubasa, Kickers und Co. hätten diesen Ibrahimovic-Sprung am liebsten selbst erfunden, dieses spektakuläre Traumtor. Doch wer hat’s erfunden? Der Zlatan… Ein Kung-Fu-Tor von Zlatan Ibrahimovic mit der Hacke, mit der Seite, mit Tor-Instinkt, mit Artistik und mit irgendwas für die Ewigkeit. Auch wenn es „nur“ im Training von Paris St. Germain erzielt wurde… FANartisch meint: Wir hätten uns bei diesem Sprung wieder nur das Bein ausgerenkt…

PS: In den beiden Videos unten hat man noch die Perspektive, in der man sieht, dass der Ball wirklich ins Tor geht, und das Ganze auch noch mal in Superzeitlupe…




Mehr Tore, Videos, Sensationen. Mehr Fußball.