26. Juni 2010 | Le Pissoir,News | Ein Kommentar

WM-Aufstellung Deutschland – England (Aufstellung DFB WM 2010 + Video)


Wer „Aufstellung Deutschland England“ sagt, sollte auch die Aufstellung für Deutschland – England folgen lassen. Bundestrainer Joachim Löw muss die Startelf des DFB gegen England wahrscheinlich auf mindestens einer, wenn nicht auf zwei oder drei Positionen verändern. Im Sturm bringt Löw sicher wieder Miroslav Klose für den auch nicht überzeugenden Cacau, der zudem mit Bauchmuskelzerrung verletzt ausfällt. Auf links außen in der Abwehr wird vermutlich ebenfalls gewechselt werden, auch Jerome Boateng (Wade) fällt wie es aussieht für das England-Spiel aus. Dafür stehen Holger Badstuber, Dennis Aogo oder Marcell Jansen als Ersatz bereit. Badstuber machte in der Bundesliga in der Defensive eine bessere Figur, schwächelte aber bei seinem letzten WM-Auftritt gegen die Serben. Aogo und Jansen bringen dafür in der Offensive mehr Torgefahr bei ihren Vorstößen und Flanken, machen aber die linke Seite nach hinten nicht wirklich sicher zu. Ob Bastian Schweinsteiger nach seiner Oberschenkel-Verletzung/Zerrung rechtzeitig fit wird, darüber darf noch bis eine Stunde vor Anstoß des Achtelfinales Deutschland vs. England bei der deutschen Start-Aufstellung für die Fußball-Weltmeisterschaft spekuliert werden…

WM 2010, Achtelfinale, 27.06.2010
Aufstellung Deutschland – England
Aufstellung Deutschland: Manuel Neuer – Philipp Lahm, Per Mertesacker, Arne Friedrich, Jerome Boateng – Sami Khedira, Bastian Schweinsteiger – Thomas Müller, Mesut Özil, Lukas Podolski – Miroslav Klose.

PS: Das Video oben hat natürlich nichts mit der deutschen Aufstellung fürs England-Spiel zu tun, sondern höchstens mit der Verletzungsmisere beim DFB…


Mehr Tore, Videos, Sensationen. Mehr Fußball.

 

Ein Kommentar zu “WM-Aufstellung Deutschland – England (Aufstellung DFB WM 2010 + Video)”

  1. […] aber es gibt Menschen die es auch vorher wissen wollen. Dafür werden Statistiken ausgewertet, Aufstellungen, Stärken und Schwächen abgeschätzt und auch unkonventionelle Wege gegangen. So […]