23. November 2009 | Le Pissoir,News | Ein Kommentar

Torwart schlägt Rad – Elfmeter mit Selbstverarschung (1 Video)


Für die Selbstverarschung beim Elfmeter sind eigentlich traditionell die Schützen verantwortlich, mit grobmotorischen Verrenkungen, glitschigem Ausrutschen, divenhaftem Ballgeschubse oder hoeneßschem American-Football-Zusatzpunkt-Gekicke über den Querbalken. Oder die Schützen sind Engländer, dann ist das Verschießen ein genetischer Defekt, für den es auch in der Apotheke kein Heilmittel gibt. Dieser Torwart hier – nennen wir ihn Spongebob, denn er ist mehr als bereit – zeigt aber den besonderen Ehrgeiz, mit dieser Tradition zu brechen (natürlich in den USA, wo der Einwanderer Football ein exotisches Dasein als Soccer mit Greencard fristet), indem er total sportlich versucht, den Schützen abzulenken: Der Keeper schlägt ein Rad nach dem anderen. Hätte ihm sein Trainer doch nur einen Zettel in die Stutzen gesteckt… So aber kommt es, wie es kommen muss: Der Schütze versenkt den Elfmeter, schon aus Trotz. Und kann es sich nicht verkneifen, beim Jubeln auch mal ein Rad zu schlagen. Oder zwei, oder drei…

Torwart schlägt Rad – Elfmeter mit Selbstverarschung
1 Video


Mehr Tore, Videos, Sensationen. Mehr Fußball.

 

Ein Kommentar zu “Torwart schlägt Rad – Elfmeter mit Selbstverarschung (1 Video)”

  1. 23. November 2009, 12:17
    Literatur zu den Faxen eines Keepers

    Enzensberger Vol. 2 – Das Rad des Torwarts beim Elfmeter