18. Januar 2010 | Le Pissoir,News | Ein Kommentar

Neues Phantom-Tor: Das Tiffert-Tor im Video (Latte = MSV Duisburg – FSV Frankfurt 5:0)


Das Phantom-Tor von Christian Tiffert gegen FSV Frankfurt zum 5:0 für den MSV Duisburg zählt sicher zu den kuriosesten Fehlentscheidungen im deutschen Fußball, schließlich war das Tiffert-Tor mehr als einen Meter weit davon entfernt, auch nur in die Nähe vom Wembley-Tor zu kommen. Machte aber nichts, das Tor von Tiffert zählte, obwohl der Ball von der Unterkante der Latte einen Meter vor der Torlinie zurück ins Feld sprang. Schiedsrichter Marco Fritz und sein Assistent Thomas Münch in der Frankfurter Hälfte erlagen einer optischen Täuschung, die sie in der MSV-Arena Duisburg wohl ziemlich exklusiv hatten, wie man im Video eines Fans noch mal sehen kann. Ein Torrichter hätte in diesem Fall einem sehr zeigefreudigen Linienrichter und einem sehr gutgläubigen Schiri sicher helfen können, den Fehler zu korrigieren. Von einem Video-Beweis und dem Chip im Ball ganz zu schweigen. Aber auch einfaches Augen-Aufmachen soll ja schon geholfen haben… Und dann kann man natürlich einfach eine schicke Brille kaufen und harte oder weiche Kontaktlinsen anpassen lassen.

2. Bundesliga 2009/2010, 18. Spieltag, 17.01.2010
MSV Duisburg – FSV Frankfurt 5:0 (2:0)
Latte: Das Phantom-Tor von Christian Tiffert gegen FSV Frankfurt
MSV-Arena Duisburg, Schiedsrichter: Marco Fritz (Korb)
3 Videos (inkl. Back-up)

PS: In England heißt ein Phantomtor wie das von Tiffert Ghost Goal und ist auch eigentlich kein Tor, aber oft einfach näher dran als der Tiffert-Lattentreffer…




Mehr Tore, Videos, Sensationen. Mehr Fußball.

 

Ein Kommentar zu “Neues Phantom-Tor: Das Tiffert-Tor im Video (Latte = MSV Duisburg – FSV Frankfurt 5:0)”

  1. 18. Januar 2010, 11:54
    Statistik - Mannschaftsaufstellung, (Phantom-)Torschützen und mehr:

    2. Liga 2009/2010, 18. Spieltag
    MSV Duisburg vs. FSV Frankfurt 5:0 (2:0)
    So 17.01.2010, 13:30 Uhr
    MSV-Arena Duisburg, 10.100 Zuschauer
    Schiedsrichter: Marco Fritz (Korb)

    Tore:
    1:0 Srdjan Baljak 13. (Linksschuss, Caiuby)
    2:0 Ivica Grlic 44. (Rechtsschuss, Bodzek)
    3:0 Olcay Sahan 59. (Linksschuss, Grlic)
    4:0 Nicky Adler 65. (Rechtsschuss, Caiuby)
    5:0 Christian Tiffert 81. (Rechtsschuss an die Latte, aber das Phantom-Tor wurde von Schiedsrichter Fritz gegeben)

    Aufstellung MSV Duisburg:
    Tom Starke
    Kristoffer Andersen
    Tiago
    Björn Schlicke
    Olivier Veigneau
    Ivica Grlic
    Adam Bodzek
    Olcay Sahan
    Christian Tiffert
    Caiuby
    Srdjan Baljak
    Trainer: Milan Sasic

    Aufstellung FSV Frankfurt:
    Patric Klandt
    Stefan Hickl
    Gledson
    Markus Husterer
    Schneider
    Pekka Lagerblom
    Soumaila Coulibaly
    Sebastian Göbig
    Jürgen Gjasula
    Douglas Junior Ross
    Cidimar
    Trainer: Hans-Jürgen Boysen

    Wechsel MSV Duisburg:
    für Björn Schlicke (51.)
    Mihai Tararache
    für Ivica Grlic (76.)
    Abelski
    für Srdjan Baljak (87.)

    Wechsel FSV Frankfurt:
    Nicky Adler
    Matthew Taylor
    für Sebastian Göbig (56.)
    Sanibal Orahovac
    für Douglas Junior Ross (64.)
    Nikolas Ledgerwood
    für Soumaila Coulibaly (67.)