8. November 2012 | Kick,News | Ein Kommentar

Synchron-Goalkeeper: Zwei Balljungen als Torwart [Back-up] (Video: Fußball in Estland)


Gut, Celtic schlägt Barca am Geburtstag des schottischen Traditionsclubs aus Glasgow – das sind Fußball-Nachrichten, die die Welt bewegen (nicht so sehr wie Obama, aber immerhin). Doch auch der Fußball in Estland hat Neues zu bieten, wie man im vielleicht kürzesten Video der Welt oben sehen kann, aber zur Sicherheit auch noch mal in längerer Version unten: 3 Torhüter im Synchron-Goalkeeping, ein Torwart im Tor und zwei Balljungen dahinter, die synchron hechten und springen und schon mal ein wenig Torwart-Training absolvieren beim Fußballspiel der Großen. Balljunge muss also kein langweiliger Job sein, entscheidend ist, was man draus macht für die eigene Fußballkarriere. Die beiden estnischen Torwart-Talente wären nicht die ersten Balljungen, die den Sprung auf den Rasen im eigenen Stadion schaffen. FANartisch meint: Man muss als Balljunge also nicht gleich einen Torwart wie Jens Lehmann zur Weißglut bringen, um ins Fernsehen zu kommen oder Berühmtheit bei Youtube & Co zu erlangen. Manchmal reichen die nötigen Reflexe als Torwart-Balljunge…

Fußball in Estland…
Synchron-Goalkeeper: 2 Balljungen als Torwart (Back-up)
3 Videos




Mehr Tore, Videos, Sensationen. Mehr Fußball.

 

Ein Kommentar zu “Synchron-Goalkeeper: Zwei Balljungen als Torwart [Back-up] (Video: Fußball in Estland)”

  1. […] Balljungen versuchen synchron zum eigentlichen Torhüter Bälle zu halten. […]