10. Mai 2006 | Kick,Le Pissoir,News | Ein Kommentar

SCHÖNER KICKEN MIT BORIS JOHNSON

Legenden. Mythen. Revanche. Ein „Legends“-Benefizspiel konnte Deutschland gegen England 40 Jahre nach der umstrittenen Endspiel-Niederlage von Wembley mit 4:2 (2:0) für sich entscheiden. Für die deutsche Auswahl von „Trainer“ Lothar Matthäus spielten vor 20.000 Zuschauern in Reading u.a. ehemalige Nationalspieler wie Bodo Illgner, Thomas Berthold, Steffen Freund, Maurizio Gaudino (der Spiel und vor allem Gegenspieler so schnell nicht vergessen wird) oder Bruno Labbadia (der gleich zwei Treffer erzielte), aber auch Promis wie Herbert Grönemeyer und Schauspieler Peter Lohmeyer. Das englische Team, das von Trainer Sir Bobby Robson betreut wurde, trat unter anderem mit den Ex-Profis Chris Waddle, Graeme Le Saux, John Barnes oder Matt Le Tissier an. Aufgefrischt wurde der englische Kader u.a. durch Richard Ashcroft. Und natürlich – der Hammer – durch den britischen Stier Boris Johnson, seines Zeichens Politiker, Journalist und Historiker, wenn er nicht grade Gaudino auf die Hörner nimmt.FANartisch meint: Nach dem Auftritt von Boris Johnson ist nicht nur Maurizio Gaudino völlig klar, warum ein Teil des Erlöses aus der Partie an das Britische Rote Kreuz ging…

BUCK LEBOWSKI


Mehr Tore, Videos, Sensationen. Mehr Fußball.

 

Ein Kommentar zu “SCHÖNER KICKEN MIT BORIS JOHNSON”

  1. 26. August 2008, 14:17
    Boris Becker

    Boris Johnson, der härteste Bürgermeister, den London je hatte…