18. März 2013 | Le Pissoir,News | Keine Kommentare

So ist Fußball: Legat, Spätzle, Hose bzw. Legat, Hose, Spätzle (Thorsten Legat im Interview mit Ben Redelings)


Legat, Spätzle, Hose oder besser Legat, Hose, Spätzle – die Reihenfolge macht die Musik im Fußball wie im „richtigen“ Leben. „Erst die Hose dann die Schuhe“ war einst ein geniales Marketing-Blog, und wenn einer Marketing (Bücher!), Networking (Scudetto!) und Videokamera (Filme!) draufhat im Fußball, dann Ben Redelings, der mit „So ist Fußball“ zusammen mit Uwe Fellensiek und Oli Hilbring drauf und dran ist, fast unterhaltsamer zu werden aka zu sein als „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“ – und das will was heißen, Hallelujah! (Großes Clark-Griswold-Hallelujah) – Thorsten Legat offenbart im Interview Schwächen, von denen wir alle schon wussten: legendäre Wissenslücken, Jugendsünden und Fettnäpfchen, die bei einem Legat einfach noch abwegiger und lustiger sind als bei Otto Normaldurchschnittsfußballer. Castroper Straße rauf und runter… Warum Legat sich beim Mannschaftsfoto auf Schalke die Hose bis unter die Achseln zog und was der damalige Schalke-Manager Rudi Assauer dazu sagte, ist mindestens ebenso skurril und zum Totlachen wie jene Geschichte, als Legat in Stuttgart erzählte, er habe noch nie Spätzle gegessen – aber im Grunde esse er Geflügel sehr gerne. FANartisch meint: Was Ben Redelings und Co. allein aus Bochum und dem restlichen Ruhrgebiet an Storys wieder von unter Tage ans Licht fördern, kriegt vielleicht getz keinen Grimme-Preis, hat aber minnestens ne Currywurst von Dönninghaus seine Bude und ein gepflegtes kühles Fiege vom ollen Moritz verdient. Und immer schön dran denken: Erst die Hose, dann die Spätzle…

Legat, Spätzle, Hose bzw. Legat, Hose, Spätzle
So ist Fußball
1 Video (Quelle: Youtube, Ben Redelings, Scudetto.de)


Mehr Tore, Videos, Sensationen. Mehr Fußball.