14. März 2008 | Auswärtsspiel,News | 2 Kommentare

Fans ohne Fahnen: Ultras Aue gegen den Modernen Fußball

Spätestens als die „TSG“ Hoffenheim das Zweitligaspiel gegen den damaligen Tabellenführer Borussia Mönchengladbach gedreht hat, aus einem Rückstand erst den Ausgleich und dann den Sieg machte, spätestens da war ob der Symbolkraft der Bilder und der Aufholgeschwindigkeit auch dem letzten Fan eines Traditionsvereins klar: Die machen ernst. Die begegnen den besten Traditionsclubs der 2. Liga bereits auf Augenhöhe, sportlich gesehen. Nach den ungeliebten (gestützt durch Umfrage-Ergebnisse aus Köln und Braunschweig) Werksclubs Bayer Leverkusen und VfL Wolfsburg droht der Bundesliga nun der erste richtige Retortenverein „1899“ Hoffenheim viel früher als „gehofft“. Die Ultras Aue haben nun reagiert und anlässlich des Spiels von Erzgebirge Aue bei „Hoppenheim“ zu einer Protestaktion gegen den Modernen Fußball aufgerufen:

Hoppenheim gg. Aue:

Da uns unser nächstes Auswärtsspiel nach Hoffenheim führt, möchten wir alle Fanclubs unserer geliebten BSG WISMUT AUE darum bitten, keinerlei Zaunfahnen in Hoffenheim aufzuhängen! Genauso wie wir darum bitten, auf sämtliche optischen Mittel wie Fahnen etc. zu verzichten. Die einzige Fahne, die unseren Gästeblock repräsentieren wird, ist „stop the modern football business“. Grund dafür ist die immer mehr zunehmende Kommerzialisierung des Fussballs. Investoren wie Dietmar Hopp sind es, die unserem geliebten Fussball das Leben nehmen und mit aus dem Boden gestampften Vereinen und Stadien wahren Traditionsclubs mit viel Geld im Wege stehen! Wir bitten Euch einmal in Euch zu gehen und darüber nachzudenken! Wir sind Fans – Sie wollen Kunden! Lasst uns gemeinsam gegen den modernen Fussball kämpfen und 90 Minuten alles für unsere geliebte BSG geben, denn noch ist nichts verloren im Abstiegskampf! Nur wer 90 Minuten alles für seine Mannschaft gibt, kann im Nachhinein Kritik üben!

Die Jungs brauchen Euch! Nicht nur die ersten 20 Minuten, sondern ganze 90 Minuten lang!

Quelle: Ultras-Aue.net

FANartisch meint: Wäre es nicht auch eine schöne Aktion, jeden einzelnen Hoffenheim-Fan höflich mit Handschlag zu begrüßen…?


Das müsste doch machbar sein…


Mehr Tore, Videos, Sensationen. Mehr Fußball.

 

2 Kommentare zu “Fans ohne Fahnen: Ultras Aue gegen den Modernen Fußball”

  1. 14. März 2008, 18:33
    bangert

    na …..da hüpft doch die gesamte marketing abteilung der sap…immerhin!

  2. 15. März 2008, 20:05
    newskick

    Fans ohne Fahnen: Ultras Aue gegen den Modernen Fußball…

    Geplante Aktion der Ultras Aue gegen den Modernen Fußball beim Auswärtsspiel in Hoffenheim…