25. März 2007 | Kick,News | Keine Kommentare

Euromania mit Jogi

[inspic=1693,,,0]

 Profiliert! Aus dem Hintergrund deutlichst hervorgetreten und steilgegangen: Jogi Löw

Jetzt ist er endgültig deutlichst aus dem Schatten von Jürgen Klinsmann herausgetreten, der Jogi Löw. Mit einem taktischen Bravourstück legte er siegessichere Tschechen matt, mit spielerischen wie kämperischen Mitteln im Lot, im rechten Gleichgewicht. Fußball mehr denn je als Mannschaftssport. Kevin Kuranyi bestens aufgelegt und immer torgefährlich, Michael Ballack so gut wie laaaaangeeeee nicht, long time ago, wide before Chelski, you know. Und der DFB hat mit der alten DFB-Faustregel „Wenn dir nix mehr einfällt, mach den Co-Trainer zum Chef“ mal wieder einen schönen Volltreffer gelandet. Und Jogi ist jetzt schon größer als Berti Vogts, schöner als Helmut Schön und auf dem besten Wege, Jupp Derwalls erfolgreichsten Erfolgreichfußball-Rekord dereinst zu knacken. Und dabei sogar fast schöner spielen zu lassen als jene Vorgänger, die nie zuvor Co-Trainer beim DFB waren oder überhaupt auch nur so ein Lizenz-Dingsi hatten, California-Sunnyboy Jürgen Klinsmann und Schönwetter-Kaiser Franz Beckenbauer. Kirche im Dorf lassen? Oper erst vorbei, wenn die dicke Frau gesungen hat? Tag nicht vor dem Abend loben? Fell des Bären erst verteilen, wenn er erlegt ist? Schöne Momentaufnahme? Noch nix erreicht? Alles richtig! FANartisch meint: Aber mit dem Jogi-Feeling haben wir einfach ein gutes Gefühl…


Mehr Tore, Videos, Sensationen. Mehr Fußball.