3. September 2010 | Le Pissoir,News | Keine Kommentare

Einwurf ins Gesicht: Stutenbissigkeit im Frauen-Fußball (1 Video)


So ein kleiner Einwurf ins Gesicht unter Frauen sagt vielleicht: Du hast zu viel Make-up drauf, sorry! Oder: Dein Lippenstift ist verwischt, da! Im schlimmsten Fall: Du brauchst eine Nasen-OP! „Wir Männer“ geheimnissen da ja auch immer gleich zu viel rein, von Stutenbissigkeit bis „Es gibt so Tage im Monat“ und noch Sexistischeres mehr. „Frauen können halt nicht werfen“ hat da noch einen gewissen augenzwinkernden Mutterwitz, am Tresen mit Horst Schimanski nachts um halb eins. Und obwohl einige von uns vielleicht sogar ganz gerne mal Catfights und Schlammcatchen gucken (würden), sehen wir doch solche Unsportlichkeiten im Fußball nicht gern, weder in der knallharten Männerabteilung noch im Frauenfußball. Solche Unsportlichkeiten zerstören das Image des Fußballs. Und das Make-up…

Die Szene im Video vom Spiel 1. FFC Turbine Potsdam vs. 1. FFC Frankfurt hatte bereits ein Nachspiel: Tabea Kemme wurde für ihren Einwurf ins Gesicht von Kerstin Garefrekes für vier Spiele gesperrt, der Frankfurter Trainer Sven Kahlert muss für ein Spiel auf die Tribüne, weil er Tabea Kemme nach dem unsportlichen Einwurf geschubst hatte. „Wir Männer“ sollten uns da am besten einfach raushalten… (Und dabei war das ja noch gar nichts im Vergleich hierzu!)

Stutenbissigkeit im Frauen-Fußball?
Unsportlicher Einwurf ins Gesicht
1 Video


Mehr Tore, Videos, Sensationen. Mehr Fußball.