2. September 2012 | Le Pissoir,News | Ein Kommentar

Wetklo-Interview: K-Frage abgebrochen (Video: Mainz vs. Greuther Fürth 0:1 – das Osterei)


„Dann brechen wir die Kacke ab hier!“ – was ein wenig klingt wie eine drittklassige Casting-Jury voller Dieterbohlenhaftigkeit, dreht sich tatsächlich um ein Fußball-Interview. Christian Wetklo hatte im Interview nach der Mainzer Heimniederlage gegen Greuther Fürth keinen Bock auf doofe Fragen, Martin Quast versucht trotzdem, Wetklo zu interviewen – und kommt nicht weit… Die Frage nach dem Osterei war nicht vernünftig genug für Wetklo: „Stell vernünftige Fragen oder wir brechen die Kacke hier ab!“, schlug der Torwart von Mainz 05 konstruktiv vor, doch der Interviewer wollte an seinem Konzept des Fragenstellens einfach nicht konstruktiv arbeiten. Selbst schuld, dass die K…, Sie wissen schon, abgebrochen werden musste. Einfach nicht die richtigen Fragen zur falschen Zeit gestellt, nach einer Niederlage gegen einen Bundesliga-Neuling wie Greuther Fürth, wenn man so ein Osterei kassiert hat wie Christian Wetklo. Da gibt es vielleicht ja überhaupt nicht die richtigen Fragen. FANartisch meint: In der Niederlage Größe zeigen, das ist die ganz hohe Fußballschule. Nach Niederlagen die richtigen Fragen stellen – das wäre doch viel zu einfach…

Wetklo-Interview, die erste (Frage)
Klappe: FSV Mainz 05 vs. Greuther Fürth 0:1 – wie die K-Frage abgebrochen wurde….
1 Video + Bonus-Video


Auch nachgestellt entfaltet das Wetklo-Interview samt vernünftigen und unvernünftigen Fragen und Antworten seine nachhaltige Wirkung…



Mehr Tore, Videos, Sensationen. Mehr Fußball.

 

Ein Kommentar zu “Wetklo-Interview: K-Frage abgebrochen (Video: Mainz vs. Greuther Fürth 0:1 – das Osterei)”

  1. […] Schluss wie immer eine Anleitung, wie man auf doofe Journalistenfragen […]