5. Oktober 2015 | Kick,News | Keine Kommentare

Schnell spielen, hoch gewinnen: Özil und Arsenal on Fire vs. ManUtd

Mesut Özil on Fire, Arsene Wenger on Fire, der Arsenal FC on Fire gegen ein Manchester United, das sich in der ersten halben Stunde des Topspiels der englischen Premier League mit schnellem Angriffsfußball überrollen ließ (lassen musste?). Wengers Matchplan ging voll auf, das Herz der Arsenal-Fans ebenso – und Özil spielte so schnell, dass Tiki-Taka nur wie ein antiquierter Hilfsbegriff erscheint. Beim 2:0 macht er mit seinem steilen Pass in die Tiefe des Raumes das Spiel so schnell, dass er genügend Zeit hat, mit einem lockeren Abbremsen die komplette Deckung von ManUtd loszuwerden, auf gebührlichem Abstand zu halten, um das Tor direkt mal selbst zu schießen, direkt mal. Direktes Spiel war ja noch nie verkehrt, wenn man Ball und Kopf dabei nicht verliert… FANartisch meint: Chapeau!


Mehr Tore, Videos, Sensationen. Mehr Fußball.