1. Mai 2015 | News,Tipp | Keine Kommentare

Love is in the Air: Reus & Lewandowski


Marco Reus and Robert Lewandowski versuchen voll ernst zu sein, schmunzeln, grinsen, lachen aber, kommunizieren mit den Augen wie zwei Boxer vor dem Kampf des Jahrhunderts, der so sehr übertrieben gehyped wurde, dass er nur im Bezahlfernsehen zu sehen ist. Pokerface. Tunnel. Fokussiert auf Spiel und Erfolg. Ja, aber: in aller Freundschaft. Mit lachenden Augen, grenzenloser Sympathie für einander und Erinnerungen, die den beiden keiner mehr nehmen kann. Reus und Lewandowski, Borussia Dortmund vs. FC Bayern München, DFB-Pokal-Halbfinale 2015, am Ende des Tages 3:1 für den BVB nach Elfmeterschießen gegen ausgerutschte Bayern. Oder sehen wir hier etwa etwas komplett anderes…?

Was sehen wir hier?

a) Bravo Love-Story*
b) Rocky „The Italian Polish Stallion“ Balboa vs. The White Apollo „Woody Woodpecker“ Creed
(„Kampf des Jahrhunderts“, exklusiv im Pay-TV bei Sky Select, Werbung in Endlosschleife)
c) Shakespeares Robeo & Marcia
d) Zärtliche Cousinen (D, PL, Remake 2015)
e) Der polnische Patient
f) Die Zwei / The Persuaders**
g) Telepathie (in Zeiten des Lippenlesens)
h) Die Liebe in den Zeiten der Cholera***
i) Ziemlich beste Freunde

* Marco und Robert waren die besten Freunde bei den „Wanderers“, bevor Rob sich der gemeinsten Gang der Stadt, den „Bombers“, anschloss und Marco die Freundin ausspannte. Nachdem der Blondschopf mit der Woodpecker-Tolle sich Rache schwor und sich sicher war, Robert nur noch zu verachten und zu hassen, flammen bei ihrer ersten Begegnung als Anführer der beiden Gangs doch sofort wieder die alten Gefühle auf und alles ist vergessen. Rob wird Marco später ein selbst geschossenes Tor schenken, mit Widmung, Küsschen und Herzchen, wofür es von Marcos Freund Mitch erst mal gepflegt was auf die Fresse gibt. Marco wird Robert nach gewonnener Schlacht im Viertel der Bombers im Krankenhaus besuchen und versprechen, ihm den Gang-Pokal der „Stadtliga“ zu widmen, mit Küsschen, Herzchen und Sahne obendrauf, wenn der Endkampf gegen die bösen „Wolves“ erst mal gewonnen ist. Deren Anführer, der gefürchtete Bas, ist allerdings drei Köpfe größer als Halbmann Marco und trägt Schuhgröße 50, was ungefähr dem Kinderbettchen von Marco entspricht, in dem er bis zu seinem elften Lebensjahr schlief. Man darf also sehr gespannt sein, wie es mit der Love-Story in der nächsten Bravo weitergeht, wenn Schantall und Schackeliene ins Spiel kommen…

** Während der flapsige amerikanische Selfmademan Danny Wilde (Marco Curtis) schon wieder grinst, braucht sein blaublütiger englischer Partner Lord Brett Sinclair (Robert Moore) etwas länger, um über die neue Situation wirklich lachen zu können. Als Undercover-Agent soll seine Lordschaft im Auftrag von Richter Fulton (Hardy Rauball) die Geschäftspraktiken eines Fußballkartells ausspionieren, um gegen unlauteren Wettbewerb vorgehen zu können. Öl-Millionär Danny Wilde soll in diesem gefährlichen Spiel mit seinem Vermögen sowohl Ablösesummen und Gehälter zum Schein in die Höhe treiben als auch als Lockvogel für Steuerhinterziehung und Uhrenschmuggel dienen. Ob die Pläne des Richters in dieser Folge („Ausgerutscht“) aufgehen, wird sich zeigen – so viel Spaß wie in dieser Szene werden die beiden Helden der Serie auch im weiteren Verlauf im VIP-Bereich eines Fußballstadions und in der JVA Landsberg haben, wo nach wilden Verfolgungsjagden noch wildere Massenschlägereien in der Gefängniskantine warten. HANDGEMENGE! Auf Deutsch wie immer trefflich synchronisiert von Rainer Brandt, brennt „Ausgerutscht“ auch 2015 noch ein Feuerwerk der Sprüche in „Schnodderdeutsch“ ab (etwa „Sleep well in your Hochbettgestell!“ aus einem Zellendialog im Knast).

*** des modernen Fußballs


Mehr Tore, Videos, Sensationen. Mehr Fußball.