13. Mai 2016 | Le Pissoir,News | Keine Kommentare

Die dreckige Lache im Fußball

Die dreckige Lache eines Fußballkommentators kann so viel Schönes ins Spiel bringen, dass es fast traurig ist, dass man das so selten hört im „Fußballalltag“. Schönes Wort übrigens, Fußballalltag, das lallt so schön von ganz allein, wie so ein trunkener Fanblock in Spielanalyselaune. Sollte man auch öfter hören, sprechen, schreiben, Fußballalltag. Und Spielanalyselaune. Und vielleicht mal so richtig dreckig lachen dabei…

Authentizität im Fußball. Auch wichtig. Gerade bei Fußballkommentatoren. Lachen, wenn es was zu lachen gibt. Spiele, die scheiße sind, scheiße finden und keineswegs schönreden oder spannendquatschen, wo keinerlei Spannung oder Dramatik ist. Egal, was dein Sender exklusiv hat und dafür bezahlt; egal, was dein Sender an Einschaltquote hat oder als Zielgruppe; was dein Sender auch immer in der Planung hat oder in der Pipeline. Einfach mal dreckig lachen können, statt die Werbeansage für das Boxsuperhighlightevent deines Senders aufsagen zu müssen. Große Qualität. Sehr sympathisch. Und so was von authentisch…

Die dreckige Lache im Fußball mag politisch unkorrekt scheinen und es vielleicht auch sein, ganz sicher, klar. Aber sie ist vor allem eines: menschlich. Und das kann doch nicht verkehrt sein. Oder?

by the way


Mehr Tore, Videos, Sensationen. Mehr Fußball.