FANartisch: Vor 100 Jahren

Best of Pelé

Dochdoch, so ein „Best of Pelé“-Video macht noch Sinn, das grandiose Spiel des Pelé kennen ja viele gar nicht mehr, nur noch den Mythos. Da schadet es nix, noch mal ein paar Pelé-Tore zu sehen, ein paar filigrane Dribblings und Tricks, Fallrückzieher und Freistöße, Kopfballtorpedos, Flugkopfbälle knapp über der Grasnarbe. In der Kürze der Zeit kann das nur ganz wenig abbilden, aber immerhin etwas: Fußball war Pelé, Pelé war Fußball. Wie auch Maradona Fußball verkörperte par excellence. Oder noch heute Cristiano Ronaldo und Lionel Messi…

Wenn Jürgen Klopp ein Tor schießt

Klopp-Tore waren eine Seltenheit erlesener Exzellenz, sozusagen ein Exzellenzcluster im Fußball mit wenigen Teilnehmern. Aber wenn Jürgen Klopp dann einmal traf, im Zweifel für Mainz 05, dann entweder mit brutal gewöhnlicher Effizienz und Brachialität oder: mit so einem wunderschönen Traumtor wie im Video oben. Und der Ball ist nicht mal vom Schienbein gerutscht. Brutal gewollt, dieses Klopp-Tor. Da hat er sich mal für seine Arbeit auf dem Platz belohnt…

Das ist die Nacht der Nächte (Gelsenkirchen-Edition)

Die Nacht der Nächte in Gelsenkirchen. 1997, Uefa-Cup-Finale. Der FC Schalke 04 wird gegen Inter Mailand Uefa-Cup-Sieger der Herzen mit seinen Eurofightern. Ein Triumph für die ganze Region, das Ruhrgebiet rules in Europa in diesem Sommer 1997. Und diese Nacht der Nächte endet vielleicht nie in Gelsenkirchen…

Videobeweis: Neuer vs. Higuain (VAR, WM-Finale 2014 – Deutschland vs. Argentinien 1:0)

Wie gut, dass es 2014 im WM-Finale Deutschland vs Argentinien noch keinen Videobeweis aka VAR gab… Oder was sagen Sie dazu, Manuel Neuer? Gonzalo Higuain schlich eher bedröppelt vom Platz, nachdem Neuer alles reingeworfen hatte in seine Faustabwehr an der Strafraumgrenze. Korrekter Bodycheck im Eishockey. Kollateralschaden im Fußball…

Den ganzen Beitrag lesen »

Was macht eigentlich Reinhold Hintermaier?

Weitschuss Hintermaier, Tor. Die überschaubaren Tore des Reinhold Hintermaier (immerhin 16 für den 1. FC Nürnberg und noch 3 für Eintracht Braunschweig und 5 für den FC Saarbrücken) waren meist eine Augenweide, in der Regel Fernschüsse, die einschlugen wie eine … äh … Bombe, Rakete. Will man explosive Rhetorik vermeiden, nennen wir die Weitschüsse halt Strahl oder Fackel, und die Dinger schlugen endlaser ein. Eines der erinnerungswürdigsten Hintermaier-Tore ist dieser Fernschuss hier gegen den FC Bayern, legendär allein schon in der vermeintlich langweiligen Anbahnung aus dem Nichts des ungepressten Mittelfelds, aber nicht aus dem Stand, sondern mit ungestörtem Anlauf. Müßig zu erwähnen, dass Dieter Hoeneß in diesem nicht minder legendären Pokalfinale 1982 mit Turban rumlief, um wenigstens ein bisschen die Harmonie der Weitschussvorbereitung (allein optisch) zu stören. Und der Hintermaier-Treffer entschied das Spiel nicht wirklich, Bayern schnappte sich in dieser Pokalschlacht den Titel mit einem 4:2 gegen die Glubberer. Aber das Hintermaier-Tor bleibt unvergessen… Frage vergessen? Was macht eigentlich Reinhold Hintermaier? Antwort: Er ist Jugendtrainer beim 1. FC Nürnberg.

« Vorherige Artikel - Nächste Artikel »