29. Juli 2014 | News,Tipp | Keine Kommentare

Fünfzehn


Mit fünfzehn (in Zahlen 15) eine Profiliga rocken, das kennt man eher von Randsportarten, aber nicht unbedingt vom Fußball. In Norwegen mischt der fünfzehnjährige norwegische Norweger Martin Ødegaard die mindestens ebenso norwegische Tippeligaen auf, mit Dribblings, Pässen und Hastenichgesehn. Und erinnert dabei eher an Leonardo DiCaprio in “Gilbert Grape” als in “Titanic”. Unschlagbar gut. Wolf of Tippeligaen. Tore sind auch dabei… Talent nur Hilfsausdruck.

Fünfzehn
Wie Martin Ødegaard die norwegische Tippeligaen aufmischt…
1 Video (Quelle: Youtube)

28. Juli 2014 | Kick,News | Keine Kommentare

Kung-Fu-Tor: Zlatan Ibrahimovic im Sprung mit Hacke, Seite und Co (Tor im PSG-Training in Hong Kong)


Kung-Fu-Zlatan ist wieder da! Ein Pass kommt geflogen, ein Zlatan auch, ein artistischer Sprung in die Tiefe des Raumes (ein artistischer Tiger-Sprung!) und ein Ibrahimovic-Tor im PSG-Training in Hong Kong – Zlatan Ibrahimovic demonstriert, was so ziemlich das Einzige gewesen sein könnte, was der WM 2014 in Brasilien eventuell gefehlt haben könnte (außer eines weniger profitgierigen Weltfußballverbandes vielleicht). Martial Arts und Fußball – so haben sich die Asiaten Shaolin-Soccer immer vorgestellt, und auch die Manga-Zeichner von Captain Tsubasa, Kickers und Co. hätten diesen Ibrahimovic-Sprung am liebsten selbst erfunden, dieses spektakuläre Traumtor. Doch wer hat’s erfunden? Der Zlatan… Ein Kung-Fu-Tor von Zlatan Ibrahimovic mit der Hacke, mit der Seite, mit Tor-Instinkt, mit Artistik und mit irgendwas für die Ewigkeit. Auch wenn es “nur” im Training von Paris St. Germain erzielt wurde… FANartisch meint: Wir hätten uns bei diesem Sprung wieder nur das Bein ausgerenkt…

PS: In den beiden Videos unten hat man noch die Perspektive, in der man sieht, dass der Ball wirklich ins Tor geht, und das Ganze auch noch mal in Superzeitlupe…

Den ganzen Beitrag lesen »

Rückblick: WM 2014 – Fußball-Weltmeister Deutschland


Noch ein Rückblick zur Fußball-WM 2014? Da war doch was… Nach dem etwas anderen WM-Rückblick 2014 im Video oben mit kurzen Animationen der vielleicht bleibendsten Erinnerungen in einem herrlich lakonischen Erzählstil, bekommt Weltmeister Deutschland im Video unten einen ganz eigenen Rückblick, eine Zusammenfassung, die mit den schlimmsten DFB-Niederlagen der vorangegangenen Fußball-Weltmeisterschaften seit 2002 beginnt – umso schöner dann der Weg der deutschen Mannschaft ins WM-Finale gegen Argentinien, das dann endlich wieder den Weltpokal nach Hause brachte. Football’s coming home… Und wer’s dann doch weniger realistisch, sondern ein bisschen grafischer, verspielter, zugespitzter mag, auf den wartet ja noch der WM-Rückblick in Karikaturen vom Guardian in herrlich unbewegten Bildern. Bastian Schweinsteiger als Terminator und der WM-Pokal mit Schal sprechen eine deutschliche (Bild-)Sprache…

Rückblick: WM 2014 – Fußball-Weltmeister Deutschland
Unterschiedlicher könnte ein WM-Rückblick 2014 nicht ausfallen…
2 Videos

Den ganzen Beitrag lesen »

27. Juli 2014 | Kick,News | Keine Kommentare

Traumtor: Das Pjanic-Tor gegen Manchester United (AS Rom)


What a Weitschuss! Perfekte Aufnahme, tolle Kameraperspektive um zu zeigen, wie sich Traumtor-Schütze Miralem Pjanic gegen Manchester United hinter der Mittellinie zu seinem Fernschuss über den ManUtd-Keeper entscheidet. Der MUFC hatte die Roma bis dahin bestens im Griff in diesem interressanten Freundschaftsspiel, dann hatte Pjanic die Idee zum Tor für AS Rom. WUMMS – das Pjanic-Tor schlägt, BÄMM!, ein wie eine Bombe Granate ein Überraschungsgeschenk… Grazie, Roma! (Nur der neue ManUtd-Trainer Louis van Gaal soll sich holländische Flüche in den nicht vorhandenen niederländischen Bart gemurmelt haben)

26. Juli 2014 | Le Pissoir,News | Ein Kommentar

Schlimme Fußball-Frisuren: Eine Art Mullet-Iro


Du hast die Haare schön… Schlimme Frisuren haben im Fußball eine lange Tradition, aber selten sah man eine Art Mullet-Iro, der an eine Art Iro-Mullet erinnerte. Fiese Fußball-Frisen gehören auch in Polen zum guten Ton auf dem Platz, doch Richard Zajac, der Torwart von Podbeskidzie B-B, zeigt hier noch mehr. Seine Gesichtsbehandlung für den arg pressenden Maciej Makuszewski von Gegner Legia Gdansk geht voll nach hinten los, schönheits- wie tortechnisch. Aber seine Frisur kombiniert das Schlechteste des Mullets mit seinem Hinterwäldler-Redneck-Vokuhila mit einem hochrasierten Irokesenschnitt. Fertig ist der Hillbilly-Torwart à la Polen. Und ein hübsch hässliches Quasi-Eigentor über Gesichtsbande… FANartisch meint: Très chic! Du hast, du hast, du hast die Haare schön. Schön schrecklich.

Schlimme Fußball-Frisuren: Eine Art Mullet-Iro
Der polnische Torwart Richard Zajac präsentiert den fiesesten Haartrend der Saison …
(… und einen schlimmen Torwartfehler)
1 Video (Quelle: Youtube)

Nächste Artikel »